Infobrunch von BVK und BVFK zur Berlinale 2018

1DSC05788
Dr. Michael Neubauer (BVK) und Frank Trautmann (BVFK)

Am 17. Februar 2018 fand der erste gemeinsame Infobrunch von BVK und BVFK statt. Über 80 Kameraleute, Editoren/innen, Schauspieler/innen, Szenen- und Kostüm-bildner/innen, sowie Regisseure/innen und andere Interessierte aus der Branche trafen sich dazu im „Knutschfleck“, einer Varieté-Bar direkt am Berliner Alexanderplatz. Bei Kaffee und Frühstücks-Buffet kamen alle Gäste schnell ins Gespräch und setzten sich zum Plausch an Tisch und Tresen, oder scharten sich um die Infostände zu hochwertigen Produkten aus den Bereichen Beleuchtung, Optiken, Graugläsern und Stoff-Backdrops.

2DSC05940

Das inhaltliche Programm bestand aus Kurzreferaten und Gesprächen mit Experten zu den Themen Urheber- und Leistungsschutzrecht, sowie Arbeitnehmerfragen und Tarif. Dr. Michael Neubauer (BVK) und Frank Trautmann (BVFK) moderierten auf einer Bühne und empfingen als Gäste Dr. Tilo Gerlach (Geschäftsführer der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten GVL) und Tobias Sommer (Fachanwalt für Medien-und Urheberrecht).

3DSC05902
Dr. Michael Neubauer (BVK) im Gespräch mit Dr. Tilo Gerlach (GVL) und Tobias Sommer

Schon bei der Erklärung des Unterschieds zwischen Urhebern und Leistungs-schutzberechtigten wurde die Komplexität der Themen klar. Dies überraschte wohl auch niemanden. Aber mit kurzen und prägnanten Beispielen wurde auf die Dringlichkeit hingewiesen, dass sich alle in der Branche mit Urheberrecht, Leistungsschutzrecht und vor allem auch filmspezifischen arbeitsrechtlichen Fragen nicht nur einmal kurz, sondern immer wieder und aktuell beschäftigen sollten – nein: müssen.

Hier möchten wir noch kurz erwähnen, dass es aus BVFK-Sicht unser Ziel ist, die Kameraleute – so sie nicht als Urheber eingestuft werden können –  über Leistungs-schutzrechte vergüten lassen zu können. In dieser bislang kontroversen Frage  werden wir den Dialog mit der GVL aufrechterhalten. Dafür erhält der BVFK auch die Unterstützung vom BVK. Kameraleute, die Urheber sind, werden durch den BVK in der VG Bild-Kunst vertreten und sollten in diese eintreten. Eindringlich wurde auch auf die Forderungen vieler Verbände zu einer tarifvertraglichen Neuausrichtung hingewiesen, die nicht nur Honorare, sondern unser aller Gesundheit und Lebenszeit verbessern helfen sollen (siehe: https://verbaende-pro-tarif.de/).

Damit gewannen die Veranstalter während der Vorträge die volle Aufmerksamkeit der Besucher. Dr. Michael Neubauer lobte mehrmals die hohe Konzentration im Raum: Fast so ruhig wie am Set, wenn gedreht wird, lauschten die Anwesenden. Sicher ist: Dies war nicht die letzte Veranstaltung zu diesen Themen. Und BVK und BVFK können schon jetzt versprechen, dass es nächstes Jahr zur Berlinale wieder einen gemeinsamen Brunch geben wird!

Nicht zuletzt bedanken wir uns sehr für die freundliche und die Veranstaltung aufwertende Unterstützung bei den Firmen Lightpower (als Hauptsponsor), Fujinon, Rosco, Faderlux und Sumolight.

4DSC05938

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s